Klimatischer Fußabdruck

Wir leben in Zeiten, wo die Gesellschaft, Medien und Politik sehr ausgiebig über die Folgen der globalen Klimaerwärmung sprechen und diskutieren. Gerade auch deswegen, weil abertausende Schülerinnen und Schüler weltweit bei den sogenannten “Friday for Future” für einen besseren Klimaschutz demonstrieren, damit die Erderwärmung mehr oder weniger aufgehalten werden soll. Aus diesem Grund möchten wir den Leserinnen und Lesern dieses Blogs nahelegen, ihre Urlaube mehr mit dem Wohnmobil zu planen und auszuführen, da im Vergleich zum Fliegen der klimatische beziehungsweise ökologische Fußabdruck weitaus geringer ist als zum Beispiel beim Fliegen. Des Weiteren greift die Reise mit Hilfe eines Wohnmobils auf eine bestehende Infrastruktur zurück, wo die Natur nicht drunter leiden wird. Achten sie darauf, dass die Abgase ihres Wohnmobils so wenig wie möglich der Natur schaden können, in dem sie die technischen Anteile ihres Fahrzeugs den neuesten Entwicklungen entsprechend anpassen. Achten sie auch auf Handyhüllen bei ihrem Mobiltelefon, damit es auf der Reise nicht zu Schaden kommt und sie nicht immer wieder ein neues Mobiltelefon käuflich erwerben müssen. Und verzehren sie regionale Nahrungsmittel auf ihren Reisen.

Für eine geschützte Natur

(Visited 1 times, 1 visits today)